Kategorie: Intern

Simon vom Simonshöfchen: Wie der Pinguin zu vitesca kam

Der wohl ungewöhnlichste Mitarbeiter von vitesca empfängt Besucher im ersten Stock, auf dem Weg in die Büros. Ganz unaufdringlich steht er da, in seiner Koch-Kluft, freundlich lächelnd, stets stumm. Gestatten: Simon vom Simonshöfchen. Die lange Nase, der dralle Körper und die Krallen verraten schnell, dass Simon ein Pinguin ist. Ein Pinguin? Was hat der bloß […]

weiterlesen

Küchenwissen kompakt: Von Kraut, Kräutern und Gewürzen

Küchenwissen kompakt: Kräuter und Gewürze

Wir von vitesca kochen regelmäßig mit Kräutern und wohl jeder, der zuhause selbst gern kocht, hat schon mal ein wenig Schnittlauch über sein Rührei gestreut oder ein paar Basilikumblätter für die Tomatensauce abgezupft. Was unterscheidet aber Küchenkräuter von Wildkräutern? Und ab wann darf man von Heilkräutern sprechen? Und – Bonusfrage – was unterscheidet Kräuter von Gewürzen?

weiterlesen

Vorsicht bei Allergien: Wie wir auf Nummer sicher gehen

Nahrungsmittel-Allergien und Menü-Kennzeichnung

Nur wenige Menschen haben wirklich Lebensmittelallergien. Für diese ist es aber umso wichtiger, zuverlässige Informationen über ihr Essen zu erhalten. Vitesca kennzeichnet deshalb jedes Menü und listet auf, ob eines der 14 häufigsten Allergene enthalten ist.

weiterlesen

Fuchscamp: Thunfischsteaks für junge Athleten

Sollte der nächste Fabian Hambüchen oder eine Elisabeth Seitz aus Wuppertal-Vohwinkel kommen, dann hat eine kleine, feine Veranstaltung gewiss ihren Anteil an dem Erfolg: Das Fuchscamp, das nun schon zum neunten Mal in der Turnhalle an der Corneliusstraße stattgefunden hat. Zweieinhalb Tage intensiven Trainings, stolze 15 Trainer für 48 junge Athleten waren es diesmal. „Da können […]

weiterlesen

Coole Sache: Warum Cook & Chill immer besser wird

Cook & Chill Verfahren - Hochleistungskühler Chiller irinox

Es ist der Megatrend in der Gemeinschaftsverpflegung – und vitesca ist schon seit Jahren ganz vorne mit dabei: Dank Cook&Chill lassen sich Mahlzeiten endlich auch in großer Zahl einfach, lecker und gesund auf den Tisch bringen. Das Verfahren hat sich in jüngster Zeit immer noch weiter verbessert.

weiterlesen

Einblicke (3): Eine Jury für den guten Geschmack

Jeden Tag gegen 13.30 Uhr, wenn die Köche ihr Werk vollbracht haben, wird bei vitesca in kleiner Runde gegessen – aber nicht zum Spaß: Familie und Führungskräfte treffen sich zur Verkostung. Und dabei kommt weit mehr als nur Essen auf den Tisch.

weiterlesen

Einblicke (2): Von der ersten Idee zum fertigen Rezept

Rezeptidden - Rezeptwand

Es ist eine unscheinbare Magnettafel mit Zetteln daran – doch ohne sie läuft in unserer Küche nichts: die Rezeptwand. Jeden Tag hängt hier der Plan, nach dem die großen Kochkessel bestückt werden. Sie ist für Chefkoch Feye Bouma das, was für einen Kapitän die Seekarten sind. Unverzichtbar. Ein Kochbuch gibt es dagegen nicht. Wie kommen die Rezepte also an die Wand?

weiterlesen

Einblicke (1): Was piept kommt in die Kiste – in der Kommissionierung

Betriebsablauf Kommissionierung

Es ist 7 Uhr morgens, Khalid Tahri hat sich das Haarnetz und die Thermojacke übergestreift. Es ist kühl an seinem Arbeitsplatz, genau 12 Grad, jeden Tag, jederzeit. Tahri leitet die Kommissionierung, mit seinem meist vier­köpfigen Team sorgt er bei vitesca dafür, dass jeder Kunde genau das bekommt, was er bestellt hat. Seine Abteilung funktioniert wie ein kleines Uhrwerk, flink, fleißig und zuverlässig.

weiterlesen

vitesca unterstützt den Minister beim Qualitätspakt für Schulverpflegung

vitesca setzt sich für bundesweit hohe Standards bei der Schulverpflegung ein. Geschäftsführer Jan Reimann hat sich jetzt zum Gedankenaustausch mit Bundesgesundheitsminister Christian Schmidt getroffen. Gemeinsam mit weiteren Vertretern der großen, bundesweit agierenden Caterer war er einer Einladung des Ministers gefolgt. Das Ziel: Mehr Verlässlichkeit bei der anspruchsvollen Verpflegung von Schulkindern.

weiterlesen